<<  Gestern & Heute
//  Touren & Ausflüge
  

technikgeschichtlich interessante Touren

Ob bei einem Ausflug mit der Familie, einer Wanderung mit Freunden oder einem kleinen Spaziergang, Technikgeschichte erleben kann man auf vielen Wegen. Nicht immer muß dabei ein bestimmtes Objekt, ein Thema oder eine Epoche im Vordergrund stehen.
Die meisten der hier vorgestellten Touren sind einfach für sich ein Erlebnis.






Albwasser-Tour Schmiechtal

Auch landschaftlich reizvoll ist der 11,5 km lange Rundweg, der von Justigen aus entlang der Schmiech zu den Spuren der ersten Wasserversorgung auf der Alb führt. Die -» Albwasser-Tour zeigt auf Schautafeln, die entlang der Wandertour aufgestellt sind, die Funktion von Schöpfstellen, Wasserleitungen und Pumpwerken.
Quelle: Schwäbischer Albverein, Ortsgruppe Justingen/Ingstetten

Lokalbahn Amstetten - Gerstetten

Neben den 10 Touren rund um die Bahnlinie, die in einem Faltblatt -» Wander- und Radtouren rund um die Lokalbahn beschrieben werden, kann man die Strecke auch über einen 20 km langen -» Lokalbahnradweg erkunden.
Sehr ausführliche Informationen zur Geschichte, den Bauwerken und zur Technik der Museumsbahn bietet eine Broschüre zum -» Lokalbahnweg zwischen Gerstetten und Gussenstadt (ca. 5 km)
Quelle: Tourismus Amstetten-Gerstetten-Geislingen

Technik und Natur in Allmendingen

Die kleine Rundwanderung über knapp 9 km und 80 Höhenmeter beginnt und endet am Bahnhof in Allmendingen. Zu entdecken gibt es neben einer Zementmahlmühle von 1876 und einem eben so alten Zement-Ofen auch eines der bemerkenswertesten Naturschutzgebiete Baden Württembergs, den Schmiechener See mit seiner hochkarätigen Flora und Fauna. Nicht nur Knäkente und Tüpfelsumpfhuhn, Weiherveilchen und Knoblauchgamander fühlen sich in der unmittelbaren Nähe des Zementwerks wohl.


-» zur Tourbeschreibung bei www.outdooractive.com

Bier-Touren Ehingen

Ehingen wirbt mit dem Prädikat einer Bierkulturstadt und bietet dazu neben Brauereiführungen und Brauseminaren auch einen Bier-Wander- und einen Bier-Rad-Weg.
Der 14 km lange -» Bier-Wander-Weg verbindet attraktive Biergärten, zahlreiche sehenswerten historische Gebäude und fünf Familienbrauereien. Er wurde 2010 unter die 30 schönsten Wanderwege Deutschlands gewählt.
Die vom ADFC mit 4 Sternen zertifizierte -» Berg Bier Rad-Tour führt über 115 km durch das Ur-Donautal, das Lautertal, über den ehemaligen Münsinger Truppenübungsplatz und zum Blautopf. Entlang der Strecke laden nicht nur eine Vielzahl von Biergärten zum Verweilen ein, mit kurzen Abstechern erreicht man auch eine Reihe interessanter technikgechichtlicher Kleindenkmale im Altkreis Ehingen.
Quelle: Stadt Ehingen

Technik und Natur bei Beimerstetten

Märzenbecher im Hagener Tobel und historischer Kalkofen am Ägenberg

Der Hagener Tobel zwischen Beimerstetten und Hörvelsingen ist für seine im Frühling üppig blühenden Märzenbecher bekannt. Nicht weit davon, am Ägenberg, kann man auch Technikgeschichte bewundern. Dort steht in einem aufgegebenen Steinbruch ein Kalkofen, ähnlich dem, der in Untermarchtal als Museum hergerichtet wurde, allerdings aus einer neueren Zeit. Auf dem Weg zum Startpunkt kommen wir an der Weberselde beim Beimerstetter Friedhof vorbei. Das heute noch privat genutzte Wohnhaus besitzt einen der letzten in der Region noch erhaltenen Weberdonk, einen Raum, in dem Flachs gesponnen und verwebt wurde. Am Ende dieser Wanderung bietet sich eine Einkehr in der Brauereigaststätte der Pflugbrauerei in Hörversingen an. Dort wird seit 1680 die regionale Brautradition gepflegt.

-» Tourbeschreibung bei komood.de