<<  Gestern & Heute
//  Touren & Ausflüge
  

technikgeschichtlich interessante Touren

Ob bei einem Ausflug mit der Familie, einer Wanderung mit Freunden oder einem kleinen Spaziergang, Technikgeschichte erleben kann man auf vielen Wegen. Nicht immer muß dabei ein bestimmtes Objekt, ein Thema oder eine Epoche im Vordergrund stehen.
Die meisten der hier vorgestellten Touren sind einfach für sich ein Erlebnis.






Ulmer Mühlen Weg

Der Ulmer Mühlen Weg führt auf einer Strecke von ca. 5 km zu den Standorten von 22 Mühlen im Ulmer Stadtgebiet und verdeutlicht die technikgeschichtliche Entwicklung vom handwerklichen Mühlenbetrieb des 19. Jahrhunderts zur regionalen Industriestruktur der Neuzeit.

Zum Mühlenweg gibt es eine → Begleitdoku als pdf zum Download direkt zum Nachlesen. In 5 Themenblöcken wird darin die Bedeutung der Mühlen für die frühindustrielle Entwicklung der Stadt dargestellt.

Ulm
- Festungsweg -

Anlässlich des Jubiläum "150 Jahre Vollendung der Bundesfestung" im Jahr 2009 wurde von den beiden Städten und dem Förderkreis Bundesfestung Ulm e.V. der rund 12,5 km lange Festungsweg entlang der Hauptumwallung angelegt. Der ausgeschilderte Rundweg informiert auf 32 Tafeln an markanten Festungswerken über deren Entstehung, Funktion und nachmilitärische Nutzung.
-» Flyer der Stadt Ulm, Hauptabteilung Kultur

Neu-Ulm
- Stadtgeschichten -

Das Stadtarchiv Neu-Ulm hat 8 Touren zusammengestellt auf denen die Geschichte der Stadt zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkundet werden kann. Die Tafeln auf den Rundgängen und Radtouren erzählen zwar vordergründig die allgemeine Entwicklung der Stadt, eine ganze Reihe von Stationen beschreiben aber auch technikgeschichtlich interessante Plätze und Objekte wie den Wasserturm, das Feuerlöschrequisitenhaus oder die Eisenbahnbrücke.
-» Neu-Ulmer Stadtgeschichten

Langenau-Albeck
- Robert-Bosch-Rundweg -

Dem in Albeck geborenen Industriellen, Ingenieur und Erfinder ist ein 2 km langer Rundweg durch den Ort gewidmet. An 12 Stelen wird auf verschiedene Lebensstationen der Person Robert Bosch eingegangen.

Eine App bietet den Besuchern vor Ort zusätzliche multimediale Inhalte.
-» Downloadseite der App zum Robert Bosch Weg Albeck

Ulm
- Alter Friedhof -

Der Alte Friedhof, Grabstätte namhafter Ulmer vom 16. bis 19. Jahrhundert, wurde zum 1. Januar 1899 geschlossen und zur öffentliche Anlage umgewidmet.
Im Zusammenhang mit einer umfassende Sanierung als Park, die 2015 abgeschlossen wurde, entstand dort ein Geschichtslehrpfad mit 40 Kurzportraits von Ulmerinnen und Ulmer, die dort ihre letzte Ruhestätte fanden und deren Grabdenkmäler noch erhalten sind. Hier liegen u.a. Conrad Dietrich Magirus, Gustav Ernst Leube, Philipp Jakob Wieland und Conrad Dietrich Haßler.