<<  Gestern & Heute
 

technikgeschichtlich interessante Touren und Ausflüge

Ob bei einem Ausflug mit der Familie, einer Wanderung mit Freunden oder einem kleinen Spaziergang, Technikgeschichte erleben kann man auf vielen Wegen. Nicht immer muß dabei ein bestimmtes Objekt, ein Thema oder eine Epoche im Vordergrund stehen.
Die meisten der hier vorgestellten Touren sind einfach für sich schon ein Erlebnis.




Nostalgie-Fahrten
Ein besonderes Erlebnis sind immer wieder die Nostalgie-Fahrten, die von verschiedenen Anbietern in der Region durchgeführt werden. Per Bus oder Bahn werden mit historischen Fahrzeugen Ziele in Fern und Nah besucht, Reisen ins In- und Ausland durchgeführt oder einer privaten Feier ein Glanzpunkt aufgesetzt.


Individuell gestaltete Busfahrten mit einem Kässbohrer SETRA S6 oder SETRA S208 Bus bietet Omnibus Hanses aus Langenau. Die klassischen Fahrzeuge aus den 1950er bzw. 1970er Jahren, die vom Firmeninhaber selbst gefahren und gewartet werden, stehen für Tagesausflüge, Stadtrundfahrten oder als exklusives Zubringerfahrzeug zu privaten oder geschäftlichen Anlässen zur Verfügung.
Mehr Infos unter: -» http://reiseliebling.de


Über die Tourist-Information Ulm/Neu-Ulm können Rundfahrten auf dem Ulmer Straßenbahnnetz gebucht werden. Zur Auswahl stehen fünf historische Straßenbahn-Triebwagen aus den Baujahren von 1905 bis 1964. Die Fahrstrecke kann individuell aus einzelnen Streckenabschnitten zusammen gestellt werden.
Buchung und Infos über das Portal -» "Gruppenreisen in die Zweilandstadt"

Der Verein UEF - Historischer Dampfschnellzug e. V., eine eigenständige Sektion des Vereins Ulmer Eisenbahnfreunde e.V., betreibt einen historischen Schnellzug der Deutschen Bundesbahn und unternimmt damit Reisen quer durch Deutschland und Europa.
Aktuelle Reisepläne unter: -» http://www.schnellzuglok.de/

Darüber hinaus bieten die Museumsbahnen der Region auch die Anmietung eines Sonderzugs auf ihren Strecken an.
Siehe dazu den → Ausflugstipp - "Zug um Zug"
Bei den im Abschnitt "Nostalgie-Fahrten" aufgeführten Angeboten handelt es sich nicht um Werbung im Sinne des UWG.
Die Einträge erfolgen ausschließlich aus redaktionellen Gründen.
Der Betreiber der Webseite erhält für die Erwähnung einzelner Unternehmen weder Geld- noch Sachzuwendungen.



Tipp

Mai-Ausflug

Auch in diesem Jahr werden die traditionellen Mai-Wanderungen nicht in der gewohnten Art und Weise stattfinden können. Die Ausflugslokale bleiben geschlossen, die oft für den 1.Mai angesetzten Saisoneröffnungen von Freizeit- und Tierparks, Museumsbahnen und Freilichtmuseen sind verschoben und Treffen ausserhalb der eingenen Familie verboten.
Ganz auf einen Ausflug verzichten muß man jedoch nicht.
Eine Alternative zum überlaufenen Lone-, Lauter- und Blautal bietet die Tour Technik und Natur in Allmendingen, die zu den Ursprüngen der Zementindustrie im Raum Ulm­-Ehingen und durch die vielfältige Vogelwelt am Schmiechener See führt.
Die kleine Rundwanderung über knapp 9 km und 80 Höhenmeter beginnt und endet am Bahnhof in Allmendingen. Zu entdecken gibt es neben einer Zementmahlmühle von 1876 und einem eben so alten Zement-Ofen auch eines der bemerkenswertesten Naturschutzgebiete Baden Württembergs, den Schmiechener See mit seiner hochkarätigen Flora und Fauna. Nicht nur Knäkente und Tüpfelsumpfhuhn, Weiherveilchen und Knoblauchgamander fühlen sich in der unmittelbaren Nähe des Zementwerks wohl.

-» zur Tourbeschreibung bei www.outdooractive.com